Scam, Phishing und Spam: Sicherheit für den Account


Schon länger begrüsst uns beim Einloggen die News-Meldung, dass Scams und Betrugsversuche in WoW zunehmen. Tatsächlich kann ich bestätigen, seit Anfang Januar sammeln sich immer mehr Scam-Mails in meinem Spam-Ordner.

Ich muss schon gestehen, die Qualität der Texte hat zugenommen: Neue Taktik ist das „schlechte Gewissen“ bzw. Angst. Entweder ist mein Account gesperrt worden, weil ich angeblich Charaktere oder Gold verkauft habe, oder mein Passwort wurde ganz einfach verändert. Wie auch immer, falls die Vorgänge nicht zutreffen (und das ist natürlich immer der Fall), solle man sich sofort mit Blizzard in Kontakt setzten, am Besten gleich über die mitgelieferten Links. Ach ja, auf Spanisch wurde ich auch schon angesprochen …

Da liegt natürlich der Hund begraben, die Links führen nicht auf die offiziellen Seiten, sondern auf kaum unterscheidbare, die natürlich alles mögliche versuchen werden; über Viren installieren oder ganz einfach Benutzername und Passwort erschleichen. Hier gilt wieder ein never ever: Niemals auf Links in Mails klicken! Die Battle.net Adresse gibt man selbst ein, wer sie nicht kennt kann über den WoW-Launcher auf die offiziellen Seiten kommen (kleines Fragezeichen unten Links).

Authenticatoren und Mails

Was hilft noch? Ein Authenticator natürlich immer, sei es der Dongle oder die Software-Versionen fürs Handy. Inzwischen auch für Android erhältlich, werden immer mehr Modelle abgedeckt. An dieser Stelle fällt mir eine besondere Scam-Mail ein: Die wollten nicht nur dass ich mich auf der Seite einlogge, sondern auch dass ich meine Adresse, Ausweiskopie, Sicherheitsfrage u.s.w. mitsende. Das sind alles Informationen die Blizzard benötigt, um ein Account vom Authenticator zu trennen falls es Probleme gibt (was schon mal passieren kann). Wer solche INfos in die falschen Hände gibt, verliert nicht nur jeden Schutz, sondern wird es sehr schwer haben seinen Account zurückzubekommen.

Letzter Ratschlag

Ein guter Tipp zum Schluss: Verwendet niemals einen Charakternamen als E-Mail-Adresse für Euren Battle.net-Account, und gebt niemals Eure Battle.net-Mail-Adresse bei einer anderen Seite an die mit WoW in Beziehung steht (nicht mal im Gildenforum). Ich besitze eine Rollibock-Adresse, und diese wird eben tagtäglich mit Spam versorgt. Aber sie ist nicht meine Account-Mail; diese ist bis zum heutigen Tag von Scams verschont geblieben, und so soll es auch bleiben.

Titelbild: http://www.flickr.com/photos/presagio/ / CC BY 2.0


Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Special

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s