Who’s Who

RollibockWillkommen Bei der WoW Manufaktur. Ich möchte in diesem Blog News, Tutorials, Tratsch und Quatsch über die Lua-Welt in World of Warcraft veröffentlichen.  Mehr zu meinen Absichten findet Ihr im Artikel „Hallo Azeroth!„.

Zu Rollibock (zur Namenschöpfung siehe weiter unten): Der kleine Zwerg erblickte vor ca. 4 Jahre die ewig scheinende Sonne in Azeroth. Paladin und Heiler aus Überzeugung (er wusste es nicht besser und brauchte das Geld), machte er seine ersten Schritte auf dem EU Server Thrall. Nachdem er endlich die Auto-Run Funktion und die Folgen-Taste entdeckt hatte, dachte er sich, inzwischen alles zu kennen: Tja es kam anders, so wie oft, und die CT-Mod änderte sein Leben. Mit diesem Addon war es möglich, einige Aspekte des Interface zu ändern, zwar unter einem horrendem Ressourcen-Verbrauch, aber das war damals noch kein Thema.

Mag ja sein, dass WoW süchtig macht, für Rollibock war das Spiel aber nur noch Mittel zum Zweck: Jetzt wurde am Interface gefeilt, Icons verändert, Leisten verschoben … Der Interface-Folder wurde immer grösser und grösser, und erreicht inzwischen die Anzahl von ca. 260 Addons locker! Auch seine Gildenkollegen lässt er nicht in ruhe, terrorisiert er sie doch regelmässig mit Posts in den entsprechenden Foren😉

Was Rollibock aber im Laufe der Zeit aufgefallen ist: Die Anzahl der deutschsprachigen Seiten, die sich mit Addons aus World of Warcraft befassen, ist relativ überschaubar (um nicht zu sagen verschwindend gering). Und doch steigt die Nachfrage nach einfachen und verständlichen „How to’s“ kontinuierlich … Dies soll sich nun ändern, wenigstens eine Anlaufstelle mehr für Addoninteresssierte, -frustierte und -verängstigte!

Ja es gibt nicht wenige Spieler, die sich vor Addons und Makros fürchten, aus sehr unterschiedlichen Gründen. Und auch wenn eine gewisse Grundskepsis für die Sicherheit unabdingbar ist, darf sie doch nicht das Spielerlebnis lindern. Also aufgepasst, abonniert Euch die Feeds😛 Ihr werdet es nicht bereuen!

Mini-Banner zum verlinken: BlinkyManufaktur

P.S. Kleiner Nachtrag: Woher kommt der Name? Tatsächlich hatte ich mir nichts dabei gedacht, als ich „Rollibock“ ausgesucht hatte. Als ich Karl Bifigers CD über walliser Sagen geschenkt bekam, so fand ich die Geschichte über Rollibock, ein riesiger Bock der im in einer Höhle im Gletscher lebte, der sowohl Lawinen wie auch Bergstürze auslöste, sollte jemand sich ungebührend verhalten, sehr faszinierend. Sein Groll kündigte ein eisiges Klirren von den vielen Eiszapfen in seinem Fell; nur wer rechtzeitig eine Kapelle oder ein anderer heiliger Ort erreichen konnte, durfte überleben. Der Rollibock stellt die Personifikation dieser Naturkatastrophen dar, die ganze Dörfer auslöschte; ich fand den Namen nicht unpassend für einen Zwerg, der von hohen Bergen stammt. Aber die Sage ist nicht weit bekannt, und Missverständnisse eher an der Tagesordnung.